TEILNAHMEBEDINGUNGEN eBundesliga

Die eBundesliga 2020/21 (in Folge: eBL 20/21) wird von der Österreichische Fußball-Bundesliga und ihrer 100% Tochter der BLM Marketing und Event GmbH, (in Folge: ÖFBL), Rotenberggasse 1, A-1130 Wien, organisiert und durchgeführt.

Die eBL 20/21 ist ein Videospiel-Turnier, bei dem die TeilnehmerInnen das Spiel „EA SPORTS™ FIFA 21™“ auf der Konsole Sony Playstation 4* in einem auf Geschicklichkeit basierender Meisterschaft gegeneinander spielen. Im Rahmen dieser Meisterschaft werden die besten TeilnehmerInnen in zwei unterschiedlichen Bewerbs-Kategorien ermittelt. Diese Kategorien sind einerseits ein Team-Bewerb, im Sinne von kumulierten Einzelwertungen, und andererseits ein Einzel-Bewerb. Der Bewerb ist jeweils grundsätzlich in mehreren Stufen aufgebaut. Diese Stufen beinhalten Qualifikations- als auch Finalturniere.

Um an einem eBL 20/21 Finale teilnehmen zu können, müssen die TeilnehmerInnen den unter “Team” bzw. “Einzel” angeführten Prozess durchlaufen, um sich so für die jeweilige Kategorie zu qualifizieren.
Die Spielregeln der Qualifikationsturniere sowie der Final-Turniere sind auf hier einsehbar:
www.ebundesliga.at/team-regelwerk/
www.ebundesliga.at/einzel-regelwerk/

*Der Veranstalter behält sich das Recht offen, dass im Rahmen der Online-Qualifikation für den Einzelbewerb auch eine Teilnahme mit der neuen Sony Playstation 5 (PS5) möglich ist. Nach Release der PS5 werden diesbezüglich umfangreiche Testungen durchgeführt und die TeilnehmerInnen über eine mögliche Ergänzung der neuen Konsole in den Qualifikationsprozess informiert.

1. Allgemeine Bedingungen

1.1 Mit der Anmeldung zum Bewerb über die vorgegebenen Anmeldeportale (eBL-Seite; Klubseiten) akzeptieren die TeilnehmerInnnen die hier angeführten Teilnahmebedingungen und ggf. zusätzliche Klubteilnahmebedingungen (ersichtlich in der Anmeldemaske).

1.2 Das Mindestalter für die Teilnahme an der eBL 20/21 beträgt 16 Jahre. Stichtag für die Saison 2020/21 ist der 09.10.2004. Teilnahmeberechtigt sind TeilnehmerInnen, die ihren Wohnsitz in Österreich haben oder einen Wohnsitz im Ausland haben, jedoch die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen. Die ÖFBL behält sich das Recht vor entsprechende Nachweise zu verlangen. Ein Verstoß gegen diese Bestimmung führt zum sofortigen Ausschluss vom Bewerb.

1.3 Mitarbeiter der ÖFBL Geschäftsstelle sowie Mitarbeiter der am Projekt beteiligten Agenturen sind nicht berechtigt an der eBL 20/21 teilzunehmen.

1.4 Um an der eBL 20/21 teilnehmen zu können, muss jede/r TeilnehmerIn folgende persönliche Daten zur Verfügung stellen: Name, Wohnanschrift, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, PSN ID bzw. Gamertag, Land. Die personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Organisation der eBL 20/21 verwendet, verarbeitet und gespeichert. Darüber hinaus stimmen die TeilnehmerInnen der Weitergabe ihrer Daten an die offiziellen Partner und teilnehmenden Klubs der eBundesliga zu Marketingzwecken bis auf Widerruf zu. Die weiterführenden Informationen gemäß Artikel 13 DSGVO sind unter https://www.oefbl.at/oefbl/s/datenschutz-info/ abrufbar (siehe insbesondere E-BUndesliga, E-Bundesliga Rookies Cup und Veranstaltungsmanagement).
Jede/r TeilnehmerIn hat dafür Sorge zu tragen, dass unter der angegebenen E-Mail-Adresse die Erreichbarkeit gewährleistet ist. Änderungen derselben sind umgehend an info@ebundesliga.at mitzuteilen.

1.5 Die ÖFBL behält sich das Recht vor, TeilnehmerInnen aus wichtigem Grund während des Turniers auszuschließen. Insbesondere im Fall von Regelverstößen, bei Betrug, Cheating oder ähnlichen ergebnismanipulierenden Maßnahmen werden die TeilnehmerInnen vom laufenden Bewerb sowie künftigen Bewerben ausgeschlossen.

1.6 Pro Person ist nur die einmalige Teilnahme pro Bewerbs-Kategorie (Team bzw Einzel) erlaubt. Diese Regelung impliziert, dass nur ein Account pro Person angelegt werden darf. Sollte es dennoch zu einer doppelten Teilnahme kommen, wird der zuerst erstellte Account in die sportliche Wertung aufgenommen.

2. Einzel-Bewerb – Qualifikation

2.1. Der Einzel-Bewerb besteht aus einer klubinternen Qualifikationsphase und dem großen Final-Event, bei dem die besten Vertreter aller Klubs in einer Einzelwertung gegeneinander antreten. Grundsätzlich wird die klubinterne Qualifikation in Form von Online-Turnieren ausgetragen. ÖFBL behält sich das Recht vor, einzelne Qualifikationsturniere auch als Vor-Ort-Event abzuwickeln. Der Turniermodus ist unter www.ebundesliga.at/einzel-ablauf/ abrufbar.

2.2. Die eBL Qualifikationsturniere werden mit EA SPORTS™ FIFA 21™ ausgetragen. Alle TeilnehmerInnen, die sich in der Anmeldephase für einen bestimmten Klub erfolgreich registriert haben, sind in der Qualifikation teilnahmeberechtigt.

2.3 Pro Klub wird es mindestens ein Qualifikationsturnier geben, bei dem sich die TeilnehmerInnen um bis zu fünf Tickets für das Final-Event duellieren können. Für diese Turniere gibt es einen vordefinierten Zeitpunkt, zu dem alle TeilnehmerInnen gleichzeitig anwesend bzw. online sein müssen, um ins Rennen um die Tickets steigen zu können. Es wird keinen Ersatztermin für eine verpasste Teilnahme am Qualifikationsturnier geben.

2.4 Die exakte Vorgehensweise vor und nach den Matches im Qualifikationsturnier sowie die Spielregeln & der Turniermodus sind unter https://ebundesliga.at/infos/regeln/ einsehbar.

2.5 Eine erfolgreiche Qualifikation berechtigt die/den TeilnehmerIn am Final-Event am 27.03.2021 teilzunehmen. Der diesbezügliche Veranstaltungsort wird rechtzeitig bekanntgegeben. Jede erfolgreiche Qualifikation wird durch eine E-Mail an die in der Registrierung angegeben Adresse bestätigt.

2.6 Ein/e TeilnehmerIn kann sich nur einmal qualifizieren.

2.7. Die TeilnehmerInnen selbst haben für die entsprechenden technischen Voraussetzungen (zB Online Verbindung) zur Teilnahme an einem Online-Turnier zu sorgen. Sollten sich TeilnehmerInnen nicht rechtzeitig zum Turnierbeginn online melden, erlischt ihre Startberechtigung automatisch. Ein weiterer Antritt bei einem anderen Turnier ist grundsätzlich ausgeschlossen.

3. Team-Bewerb

3.1. Der Team-Bewerb der eBL 20/21 besteht aus einem Grunddurchgang und dem darauf aufbauenden Finaldurchgang. Im Grunddurchgang, welcher als Vor-Ort-Event geplant ist, spielen alle 12 Klubs jeweils einmal gegeneinander (=Runde 1-11). Danach werden die Tabelle und die Punkte geteilt und nur die Top 6 schaffen den Sprung in den Finaldurchgang. Die verbleibenden 6 Teams spielen in der sogenannten „Meistergruppe“ wieder einmal jeden gegen jeden um den Meistertitel der eBL 20/21. Der Finaldurchgang wird dabei im Rahmen des Final-Events am 28.3. ausgetragen. Jede erfolgreiche Qualifikation wird durch eine E-Mail an die in der Registrierung angegeben Adresse bestätigt.
Weitere Details zum Turniermodus sind unter https://ebundesliga.at/team-ablauf/ einsehbar.

3.2. Jeder Klub kann individuell entscheiden, wie das Team (bestehend aus 3 Spielern und 1 Ersatzspieler) zusammengesetzt wird. Grundsätzlich erfolgt die individuelle Nominierung des Teams durch Wildcards, Online-Qualifikationen oder Klub-Events. Die Entscheidung obliegt dahingehend den Klubs. Nähere Infos dazu sind unter www.ebundesliga.at/team-anmeldung/ übersichtlich dargestellt.

3.3. Die Spieltermine des Grunddurchgangs sowie dessen Veranstaltungsorte werden zeitgerecht an die Spieler kommuniziert. Kosten der Anreise und der Übernachtung sind von den TeilnehmerInnen selbst zu tragen.

3.4. Sollte der/die TeilnehmerIn am Spieltag verhindert sein, wird es keine weitere Möglichkeit eines Nachholtermines geben. In diesem Fall ist die Ansprechperson des Klubs zu informieren, damit folglich der vom Klub nominierte Ersatzspieler zum Einsatz kommen kann.

3.5. Jede/r TeilnehmerIn haben während des gesamten Team-Bewerbs das offizielle eBundesliga-Trikot seines/ihres Klubs zu tragen.

3.6. Die TeilnehmerInnen des Team-Bewerbs bestätigen mit Zustimmung zu den Teilnahmebedingungen die mediale sowie werbliche Verwertung, sowie die Weitergabe dessen an Klubs-, Partner- und Sponsoren der eBundesliga sowie EA und der FIFA, von etwaigem Foto- bzw. Bewegtbildmaterial, dass im Zuge der Veranstaltungen entsteht.

3.7. Die KaderspielerInnen jedes Klubs erklären sich bereit an mind. einem Promotionstermin (z.B.: Interviews, Home- & Backgroundstories und ähnlichen Formaten) und mind. 4 Produktionstagen des Grunddurchgangs teilzunehmen. Das entstandene Material kann sowohl redaktionell als auch werblich uneingeschränkt und kostenfrei von ÖFBL sowie Partnern der eBundesliga, den Klubs der eBundesliga sowie EA und der FIFA genutzt werden. Die Termine sowie die Veranstaltungsorte werden zeitgerecht an die Spieler kommuniziert.

4. Das eBL Finale

4.1 Im eBL Finale 20/21 wird sowohl in der Team- als auch in der Einzel-Kategorie der Österreichische eBundesliga Meister 2020/21 ermittelt. Der Turniermodus sowie die Regeln sind unter einsehbar:
Einzel: Turniermodus, Regeln
Team: Turniermodus, Regeln 
Die ÖFBL behält sich das Recht vor, das Finale auch an mehreren Tagen auszutragen. Weiters behält sich die ÖFBL das Recht vor, den Modus entsprechend der Vorgaben von EA/FIFA anzupassen.

4.2. Teilnahmeberechtigt sind jene Personen, die nach Abschluss der jeweiligen Qualifikationsstufen des Einzel- oder Team-Bewerbs eine Bestätigungsmail für das erfolgreiche Absolvieren der Qualifikation erhalten haben. Dieses Bestätigungsmail ist am Turniertag in ausgedruckter oder elektronischer Form vor Ort vorzuweisen.

4.3 Jede/r qualifizierte TeilnehmerIn hat am Turniertag das offizielle eBundesliga-Trikot seines/ihres Klubs zu tragen. Nur in Verbindung mit dem eBundesliga-Trikot sind TeilnehmerInnen bei einem Final-Event spielberechtigt.

4.4. Des Weiteren muss der/die TeilnehmerIn am Tag des Events einen Lichtbildausweis zur persönlichen Identifikation mitnehmen. Ohne Nachweis der eigenen Identität kann keine Teilnahme am Event gewährt werden. Im Falle von Falschangaben im Zuge der Anmeldung (z.B.: Geburtsdatum) kann dies zum Ausschluss vom Bewerb führen.

4.5 Sollte ein/e TeilnehmerIn verhindert sein, wird nach Möglichkeit der/die nächstplatzierte TeilnehmerIn aus dem entsprechenden Qualifikationsturnier in den Kader nachrücken. Aus diesem Grund wird darum gebeten, bei Bekanntwerden einer Verhinderung am Finaltag die ÖFBL unter info@ebundesliga.at (Einzel) bzw. die jeweilige Klubansprechperson (Team) entsprechend zu informieren, damit die Nachnominierung in die Wege geleitet werden kann.

4.6 Kosten der Anreise und der Übernachtung sind von den TeilnehmerInnen selbst zu tragen.

4.7 Die TeilnehmerInnen bestätigen mit Zustimmung zu den Teilnahmebedingungen die mediale sowie werbliche Verwertung, sowie die Weitergabe dessen an Klubs-, Partner- und Sponsoren der eBundesliga sowie EA und der FIFA, von etwaigem Foto- bzw. Bewegtbildmaterial, dass im Zuge der Veranstaltungen entsteht.

5. Weitere rechtliche Bestimmungen

5.1 Alle kommerziellen Rechte (einschließlich jeglicher Marketing- und Medienrechte) in Verbindung mit der eBL 20/21 liegen bei der ÖFBL. Den TeilnehmerInnen ist es nicht erlaubt, Werbe- oder Marketingaktivitäten (sei es entgeltlich oder unentgeltlich) in Verbindung mit bzw. im Rahmen der eBL 20/21 einschließlich aller eBL 20/21 Turnier-Veranstaltungsorte durchzuführen, sofern nicht anders mit der ÖFBL nachweislich vereinbart.

5.2 Die Aufnahme, Verbreitung sowie jegliche Form der redaktionellen Nutzung von selbst erstellten Fotos und Videos des gesamten eBL 20/21 Bewerbs ist ausschließlich auf privaten elektronischen Plattformen zulässig. Eine darüberhinausgehende Nutzung ist ausschließlich nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch die ÖFBL möglich. Die Aufnahme, Verbreitung und Nutzung zu kommerziellen Zwecken sind jedenfalls untersagt.

5.3 Jegliche Schadensersatzverpflichtung der ÖFBL, ihrer Organe, Angestellten und Erfüllungsgehilfen aus oder im Zusammenhang mit der eBL 20/21, gleich aus welchem Rechtsgrund, ist, soweit gesetzlich zulässig, auf Fälle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beschränkt. Für (insbesondere technische) Schäden, die durch die Nutzung der Online-Plattform den TeilnehmerInnen entstehen, haftet die ÖFBL in keinem Fall.

5.4. Die ÖFBL behält sich das Recht vor, jederzeit und ohne Angabe von Gründen den Bewerbsmodus zu ändern. Ebenso können sich (auch kurzfristig) Terminverschiebungen bei den Vor-Ort-Events ergeben. Diesbezüglich bereits entstandene Kosten werden von der ÖFBL nicht ersetzt.

5.5. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Teilnahme an dem Bewerb bzw. auf Ausschüttung eines Preises. Die finanzielle Ablöse eines Sachpreises ist ausgeschlossen.
Der Rechtsweg ist ebenso ausgeschlossen.

5.6. Im Zusammenhang mit COVID-19 sind bei Vor-Ort-Events von den TeilnehmerInnen sämtliche gesetzlichen, behördlichen und vom jeweiligen Veranstalter vorgeschriebenen Sicherheits-, Präventions- und Hygienemaßnahmen einzuhalten. Dies betrifft auch etwaige (Schnell-)Testungen hinsichtlich einer COVID-19-Infektion, sowie weitere Screeningverfahren im Zusammenhang mit COVID-19 (z.B. Fiebermessen, Auskunft über Symptome, Kontakt zu COVID-19 infizierten Personen oder Besuch von Risikogebieten). Kosten für Testungen werden gegebenenfalls von ÖFBL getragen. Im Falle der Nichteinhaltung der entsprechenden Vorgaben bzw. einer festgestellten COVID-19-Infektion oder COVID-19-Symptomen bei Vor-Ort-Events ist ÖFBL iSd Punktes 1.5. berechtigt, TeilnehmerInnen vom laufenden Bewerb auszuschließen. Unabhängig davon übernimmt ÖFBL keine Haftung gleich welcher Art für etwaige COVID-19-Infektionen und deren Folgen, welche im Zusammenhang mit der eBL 20/21 stehen.