RBS lässt in der play@home Meisterschaft Punkte liegen

Am vergangenen Sonntag glühten im Rahmen der eBundesliga play@home Meisterschaft wieder die Controller. In der 29. Runde warteten einige echte Kracher auf alle eSport-Fans! 

Vor allem in der Meistergruppe wartete ein prestigeträchtiges Duell. Dalibor Velimirovic holte für den SK Rapid Wien drei Punkte gegen Spitzenreiter Noah Okafor vom FC Red Bull Salzburg. Im Verfolgerduell zwischen RZ Pellets WAC und dem SK Sturm Graz gab es mit einem 3:3 ein Remis der unterhaltsameren Sorte.

Vesel Demaku setzt den Erfolgslauf des FK Austria Wien in der Qualifikationsgruppe fort! Die “Veilchen” behaupten die Tabellenführung mit einem 6:2-Sieg gegen die WSG Swarovski Tirol vom Michael Svoboda. Wilhelm Vorsager (FC Flyeralarm Admira) feiert einen 6:0-Kantersieg gegen Emir Karic (CASHPOINT SCR Altach) und Martin Rasner (spusu SKN St. Pölten) siegt mit 2:1 gegen Christoph Halper (SV Mattersburg).