Dreikampf um Platz 1 in der letzten Runde!

Am vergangenen Montag glühten im Rahmen der eBundesliga play@home Meisterschaft wieder die Controller. Die Ergebnisse der 31. Runde der play@home Meisterschaft sorgen weiterhin für Spannung im Kampf um Platz 1.

Besonders stark zeigte sich das Top-Trio rundum den FC Red Bull Salzburg (4:2 gegen SK Puntigamer Sturm Graz), SK Rapid Wien (2:0 gegen den LASK) und den RZ Pelletes WAC (4:1 gegen TSV Prolactal Harberg), welche allesamt wichtige Siege einfahren konnten. 

In der Qualifikationsgruppe baut FK Austria Wien ist durch den erneuten Sieg von Vesel Demaku den Vorsprung aus. Die WSG Swarovski kann sich durch die erneute Niederlage hingegen nicht mehr vom letzten Platz retten, selbst mit einem Sieg am letzen Spieltag.