FC Red Bull Salzurg gelingt die Titelverteidigung!

Der FC Red Bull Salzburg konnte als erster Klub in der Geschichte der krone.at-eBundesliga den Titel verteidigen. Die Mozartstädter sicherten sich mit 21 Punkten Vorsprung den Titel. Für die Salzburger ist es der zweite eBundesliga-Titel der Vereinsgeschichte. Das Team bestehend aus Kapitän Sercan Kara, Maximilian Mayrhofer, Andres Torres, Clemens Wanghofer, Raphael Vogl und Sebastian Eberl konnte aus 55 Spielen 32 Siege erringen und insgesamt 108 Punkte holen. Vizemeister wurde bei ihrer eBundesliga-Premiere die WSG Swarovski Tirol, die sich punktegleich aufgrund der besseren Tordifferenz gegen den Drittplatzierten LASK durchsetzen konnte.

Auch in ihrem dritten Jahr hat die krone.at-eBundesliga wieder bewiesen, dass sie für Überraschungen gut ist und für Hochspannung sorgt. So befinden sich in der Abschlusstabelle gleich sieben Teams innerhalb von nur neun Punkten – eine Differenz, die innerhalb nur einer Runde (in der jeweils 5 Einzelduelle gespielt wurden) aufzuholen ist.

 

Die Abschlusstabelle der krone.at-eBundesliga 2019/20: