Der WAC holt sich den 1. Platz!

Am vergangenen Freitag fand die eBundesliga play@home Meisterschaft mit der 32. Runde ihren Abschluss. In der letzten Runde kam es zu einem Dreikampf um den 1. Platz.

Der Tabellenführer FC Red Bull Salzburg musste mit Noah Okafor gegen den LASK ran. Der Patzer der Salzburger, welche ihre Partie knapp mit 3:1 verloren haben, ermöglichte den Verfolgern SK Rapid Wien und dem RZ Pellets WAC den Sprung auf Platz eins zu schaffen. Im  direkten Duell der Tipico Bundesliga-Profis Lukas Schöfl (WAC) und Dalibor Velimirovic (SCR) konnten sich die Wolfsberger mit einem 6:0 Kantersieg auf 1. Platz schießen.

Die Qualifikationsgruppe gewinnt FK Austria Wien letztlich souverän, auch wenn die letzte Runde gegen den SV Mattersburg mit 0:2 verloren ging. Die WSG Swarovski Tirol konnte am 32. Spieltag noch einmal Punkten, kann aber den letzten Platz nicht mehr abgeben.